top of page

Rote Beeren - in welcher steckt was?

Aktualisiert: 5. Aug. 2020

Zuallererst: diesen Blog möchte ich vor allem als Plattform nutzen, wo ich meine Rezepte, meine Recherchen und meine Erfahrungen niederschreibe. Er stützt sich auf keinerlei wissenschafltich basierten Studien, sondern rein auf von mir recherchiertem Wissen, welches für meinen Bedarf ausreicht. Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen, falls Du noch mehr zu einem Thema weißt schreib es doch in die Kommentare - ich würde mich freuen auch von Dir zu lernen! :-)

Los geht's...


Was ist das Besodere an roten Beeren?

- sie sind köstlich & super süß, die meisten sogar low carb und mit wenig Fruchtzuckergehalt. Außerdem: wahre VITAMINBOMBER!

Ich habe hier einige rote Beeren aufgelistet, die man leicht verfügbar hat (aus dem Garten, dem Supermarkt, whatever). Tipp: all' diese Vitaminbomber eignen sich super zum Einfrieren!


Himbeeren:

  • Vitamin C

  • Vitamin A

  • wenig Fruchtzucker, low carb

  • Ballaststoffe: fördern die Verdauung

  • Kalzium: fördert die Bildung der Zähne und Knochen

  • Magnesium: gut für die Muskeln, deren Kontraktion und Entspannung

  • Eisen: fördert den Sauerstofftransport im Körper

  • Folsäure: unterstützt die Zellteilung und Blutbildung

  • jede Menge Antioxidantien: bekämpfen freie Radikale, die unter anderem Krebs verursachen können


Erdbeeren:

  • Vitamin C (mehr als in einer Zitrone)

  • wenig Fruchtzucker, low carb

  • Folsäure: unterstützt die Zellteilung und Blutbildung

  • Magnesium: gut für die Muskeln, deren Kontraktion und Entspannung

  • Kalium: wird für die Energieproduktion benötigt; notwendig für die Herstellung körpereigener Proteine

  • Kalzium: fördert die Bildung der Zähne und Knochen

FUN FACT: die Erdbeere ist in Wirklichkeit eine Nuss. Sie zählt zu den Scheinfrüchten, denn die eigentlichen Früchte sind die kleinen gelben Samen ("Nüsschen"), die sich auf der Außenhaut befinden.


Cranberries:

  • Beta-Carotin/Vitamin A

  • Vitamin E

  • Kalium: wird für die Energieproduktion benötigt; notwendig für die Herstellung körpereigener Proteine

  • viele Antioxidantien (diese stecken vor allem in den Vitaminen A, C, E und in "Ampelfärbigen Obst&Gemüse - rot, grüm, gelb)

Kirschen und Weichseln:

  • Vitamin C

  • wenig Fruchtzucker, low carb

  • Beta-Carotin/Vitamin A

  • Vitamin E

  • Eisen

  • Melatonin: fördern einen guten Schlaf, und verringert Cortisol, welches durch Stress ausgeschüttet wird

  • senken den Anteil der Harnsäure und hilft somit bei Gicht

  • Anthocyane: senken den Blutzuckerspiegel

Weichseln wirken außerdem extrem entzündungshemmend und sind hilfreich als Vorsorge gegen Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen. Das enthaltende Polyphenolen kann angeblich die Entstehung von Krebszellen bekämpfen.


Lecker und gesund - das ist doch top!


Danke für's Vorbeischauen! ~Celine

17 Ansichten0 Kommentare
bottom of page